1.Testspiel für die SG WiSi Frauen

Am gestrigen Sonntag bestritt man nach den ersten zwei Trainingseinheiten letzte Woche das erste
Testspiel gegen Sport vor Ort Rieselfeld. Das erste Spiel wollte man nutzen, um langsam wieder rein
zu kommen, allen Spielerinnen genügend Spielzeit zu geben und unsere „NEUEN“ zu integrieren.
Man versuchte Erlerntes der letzten Saison zu integrieren, das Ballgefühl wieder herzustellen und
einstudierte Pass- und Laufwege wieder auf den Platz zu bringen.
Bei 32 Grad war es nicht ganz einfach, aber die SG Frauen machten ihre Sache ganz gut, auch wenn
es noch sehr viel Steigerungspotenzial gibt.
Das 1:0 erzielte Jasmin Joos in der 9.Minute nach einem langen Ball unserer Torfrau Ann-Cristin
Hofmeier. Bis zum 2:0 musste man auf die 26.Spielminute warten, Lisa Dold am gestrigen Tag mit
perfekten geschlagenen Ecken und einer Abnehmerin in der Mitte: Emma Winterer. Danach konnten
die Gäste auf 2:1 nach mehreren individuellen Fehlern rankommen. Noch vor der Pause, das 3:1,
wieder nach einer Ecke und wieder durch Emma Winterer. In der 60. Minute das 3:2, bevor Jasmin
Joos in der 90igsten auf 4:2 erhöhte und ihr zweites Tor erzielte.



Nun noch zu unseren vier „NEUEN“ bei den Frauen: 

Zuerst darf man sich auf ein altes Gesicht freuen, Hannah Ludewigt wird aber dieser Runde wieder
ihre Fußballschuhe für unsere SG schnüren, Hannah kommt zurück auf den Fußballplatz, sie musste
verletzungsbedingt pausieren, hier hoffen wir sehr, dass sie ohne Probleme spielen kann.
Zudem begrüßen wir von den B-Mädels aus dem Biederbach Emma Winterer, Felizitas Nopper und
Lena Allgeier. Allen drei wünschen wir einen guten Start bei den Frauen, vor allem eine
verletzungsfreie Zeit und viel Spaß in der Landesliga! Sie zeigten gestern schon, dass sie für unsere
Frauen eine Verstärkung sein werden.
Emma Winterer, extrem schnell und vor dem Tor eiskalt, was sie hoffentlich in der Runde beibehält
und ein paar Tore auf das Habenkonto zusteuern wird.
Lena Allgeier, gestern in der Abwehr und vor der Abwehr zum Einsatz gekommen, hier kann man sich
vor allem auf eine sehr zweikampfstarke Spielerin freuen, welche keinen Ball verloren gibt.
Feliztitas Nopper, unscheinbar, aber mit ihrer Passquote sehr auffällig, hat eine Ruhe, welche viele im
hohen Alter noch nicht haben, dazu kommt, dass sie gestern eine Passquote von knapp 100 % hatte.
Somit kann man sich auf alle Neuzugänge mit ihren individuellen Stärken freuen.
Leider gibt es schon zu Beginn der Runde auch schlechte Nachrichten, Lea Herr hat sich beim
Blitzturnier in Furtwangen das Kreuzband gerissen, wir wünschen ihr, dass sie schnell wieder auf den
Platz zurück kommen kann.
Zum Seitenanfang