24.04.18 - Hummel AG unterstützt die JSG Simonswald

2018 JSG Bambini HummelDank einer großzügigen finanziellen Unterstützung der HUMMEL AG aus Denzlingen konnte die JSG Simonswald dringend benötigtes Equipment für den Spiel- und Trainingsbetrieb der jungen Fußballer anschaffen.

Die Spende ist Teil der Aktion „HUMMEL fördert Ehrenamt“, die Firmenchef Holger Hummel initiiert hat. Er hat die ehrenamtlich engagierten Mitarbeiter seiner Firma aufgerufen, sich im Namen ihrer Vereine um Zuschüsse zu bewerben. Voraussetzung war, dass es sich um nachhaltige, innovative Projekte handelt. Zahlreiche Mitarbeiter haben sich daran beteiligt. Bei der Verlosung der Fördermittel zählte die JSG Simonswald, für die der langjährige Jugendleiter Hubert „Graf“ Schultis die Bewerbungsunterlagen erstellt und abgegeben hat, zu den glücklichen Gewinnern.

Jugendleiter Hubert Schultis und die Bambini der JSG Simonswald bedankten sich jüngst im Rahmen eines Fototermins bei der HUMMEL AG, vertreten durch Herrn Jonas Kölblin, für die großzügige Unterstützung. Danke auch von dieser Stelle an Fa. Hummel. Danke, Graf. Sehr gut gemacht!

24.04.18 - JSG Simonswald aktuell

Alem. Zähringen A - SGSGB A 0:5 (0:4)
Marius Hajduk (14‘) und Luca Schultis (28‘) stellten mit ihren beiden Toren die Weichen früh auf Sieg. Flo Gutmann beseitigte mit seinem Doppelpack zum 0:4 (42‘, 45‘) noch vor der Pause letzte Zweifel am Erfolg der Gäste. Nach dem Seitenwechsel erzielte Hussein Khazaal (75‘) den Treffer zum 0:5-Endstand.
Damit gelang die Generalprobe vor dem Spitzenspiel am Samstag, 28.04. um 18 Uhr in Gutach gegen Gundelfingen/Wildtal. Mit einem Sieg dort können unsere Jungs die Tabellenführung verteidigen.

SGSGB C1 - SG Jechtingen C1 4:3 (3:2)
Auch die C-Junioren bleiben nach dem Sieg über Jechtingen ganz oben dabei. Gegen kampfstarke Kaiserstühler, die zwischenzeitlich mit 2:1 in Führung lagen, war eine starke Leistung erforderlich, um die Punkte im Tal zu behalten. Torschützen: Lukas Fehrenbach (3) und Mischa Schweikle.

SG Glottertal D1 - JSG D 4:1 (4:1)
Spielbericht: Tobias Karcher
Sebastian und Marian verpassten nach nur wenigen Minuten sehr knapp die Führung. In der Folgezeit kamen die Gastgeber besser ins Spiel und gingen bis zehn Minuten vor der Pause mit 3:0 in Führung, nachdem wir im Mittelfeld die entscheidenden Zweikämpfe nicht gewinnen konnten und die gegnerischen Stürmer schließlich Jan im Tor keine Chance ließen. Danach vergab Sebastian eine gute Möglichkeit um zu verkürzen und im Gegenzug fiel das fast schon vorentscheidende 4:0. Kurz vor der Pause verkürzte Toni nach einem Freistoß von Marian auf 4:1.
Nach dem Seitenwechsel waren wir die klar bessere Mannschaft und versuchten alles, um das Spiel nochmal spannend zu machen, doch der Ball wollte am heutigen Tag einfach nicht mehr den Weg ins Glottertäler Tor finden.

JSG E2 – SF Elzach-Yach E2 0:5 (0:3)
Spielbericht: Linus Burger
Elzach-Yach erzielte in der 10. Minute das 0:1. Simonswald hatte danach eine riesengroße Chance durch einen Direktschuss von Pius Stratz. Der Ball landete nur hauchdünn nicht im gegnerischen Tor. Elzach-Yach war wieder wach und schoss das 0:2. Kurz vor der Pause hatte Elzach-Yach noch die Chance zum 0:3, die sie auch nutzten.
In der zweiten Hälfte war es zuerst ein etwas langweiliges Spiel. Bis Elzach-Yach die Simonswälder Abwehr ausdribbelte und das 0:4 schoss. Von Simonswald war in der zweiten Halbzeit leider nicht viel zu sehen. Elzach-Yach aber hatte die nächste Chance. Der Simonswälder Torwart konnte diesen Schuss parieren und den Nachschuss auch. Elzach-Yach setzte dann jedoch in der 45. Minute noch mit dem 0:5 den Schlusspunkt.  

Weitere Ergebnisse
Kenzingen C2 – SGSGB C2 5:2
JSG E1 – Stegen E1 7:1
Tuniberg E1 – JSG E1 6:2

SGSO I - Punktspiele 2017/18

Logo Münstertal SGSO22.04.18 / SpVgg U’Münstertal I – SGSO I 4:0 (1:0)
Unter Wert geschlagen
Tore: 1:0, 2:0, 3:0 F. Baur (25’, 62’, 86’), 4:0 Shala (89’)
Schiedsrichter: Jörn Schumann
Aufstellung: Ruf – Herbstritt, A. Ruth, Regenscheit – Kopanka (F. Dorer 74‘), J. Stratz (Haase 73‘), T. Weis. A. Thoma (Hinz 64‘), Schätzle – Disch, P. Hug

Fotos von Richard Weis gibt's hier.
Weitere Fotos gibt's bei Südbadens Doppelpass

2018 AtschySimonswald/ Obersimonswald hatte gegen die zweitplatzierten Untermünstertäler verdient das Nachsehen, wobei die Niederlage deutlich zu hoch ausgefallen ist. Bei hochsommerlichen 30 Grad zeigten sich die Gäste gut organisiert und ließen bis auf eine Chance, die SGSO-Keeper Robin Ruf bravourös entschärfte, nicht viel zu. Auf der Gegenseite scheiterten Tom Weis mit einem satten Linksschuss sowie Philipp Hug, von Thomas Herbstritt auf die Reise geschickt, am aufmerksamen Münstertäler Torwart Wiedmann.

Nach einem von Innenverteidiger Mario Carla in den 16er gechippten Ball zeigte Torjäger Florian Baur seine Klasse und traf zum 1:0 (25‘). Im weiteren Verlauf des ersten Durchgangs erspielten sich die Gastgeber ein optisches Übergewicht, doch Simonswald hielt mit hohem läuferischen und kämpferischen Aufwand dagegen. Die beste Chance auf zum 2:0 vergaben gleich mehrere Münstertäler, die bei fünf Versuchen in kürzester Folge aus kürzester Distanz entweder an Keeper Ruf, Andi Ruth und Sven Regenscheit auf der Torlinie oder an Pfosten bzw. Latte scheiterten. 

Nach dem Seitenwechsel gestalteten die Gäste das Spiel offener und schnupperten mehrmals am Ausgleich. Philipp Hug nach einer Flanke von Stephan Disch (55‘) und Johannes Stratz aus der Drehung (62‘) scheiterten am Keeper oder zielten vorbei. Mit ihrer ersten Chance im zweiten Abschnitt stellten die Platzherren auf 2:0 (62‘), wiederum war F. Baur der Torschütze. 

Die Gäste bewiesen Moral und hielten weiter dagegen, Mario Hinz scheiterte aus spitzem Winkel an Goalie Wiedmann (78‘). Mit einem Foulelfmeter – Schiri Schumann wertete eine Grätsche von Thomas Herbstritt als Foul – erzielte F. Baur das 3:0 und entschied die Begegnung. Das 4:0 erzielte Shala kurz vor Abpfiff.

Nach drei Niederlagen in Folge gilt es für Simonswald nun, die Kräfte zu bündeln und das Positive aus dem Spiel mitzunehmen.

Anmerkung der online-Redaktion: Der famose Freistoß-Trick von Jojo Stratz und Tom Weis in der 70. Minute klappte vielleicht vor zehn Jahren auf dem Bolzplatz bei der Bannmühle im Länderspiel gegen den FC Eichhof mit den Schneider-Brüdern Benni und Felix. Gegen clevere Untermünstertäler gehen solche Vorhaben jedoch eher nach hinten los.

SGSO II - Punktspiele 2017/18

Logo Münstertal SGSO22.04.18 / SpVgg U’Münstertal II – SGSO II 1:0 (0:0)
Gebrauchter Tag
Tore: 1:0 Pflug (80’)
Schiedsrichter: Jonas Riegger
Aufstellung: Ro. Weis – Fehrenbach, Löffler, Bölling, Klink (F. Burger 67‘) – F. Dorer, M. Wehrle (W. Wehrle 43‘) – Rombach, Haase (Furtwängler 46‘), S. Burger – M. Trenkle (T. Schindler 66‘)

Fotos von Richard Weis gibt's hier.

2018 Basti Burger
Die SGSOzwo wollte im Markgräfler Land an den Sieg aus der Vorwoche anknüpfen und Spitzenreiter March weiter unter Druck setzen.  Doch die sommerlichen Temperaturen in Untermünstertal und die ungewohnte Anstoßzeit um 17:30 Uhr machten den Gästen schwerer zu schaffen als erwartet. 

Die Simonswälder fanden nicht richtig ins Spiel und gewährten Untermünstertal viel zu viel Platz im Mittelfeld. Zwar hatten die Gastgeber keine Torchancen zu verzeichnen, aber sie beherrschten das Spielgeschehen klar. Erst Mitte des ersten Durchgangs schienen die Gäste endlich im Spiel angekommen zu sein. Sie erspielten sich auch ein paar Halbchancen, die Präzision im Abschluss fehlte aber gänzlich.

Auch nach dem Seitenwechsel wurde das Spiel unserer Zweiten nicht besser. Untermünstertal blieb im Mittelfeld dominant und ließ Gegner sowie Ball laufen. Folgerichtig erzielte David Pflug mit der ersten richtigen Torchance des gesamten Spiels das Tor des Tages. Nach einem Pass in die Schnittstelle der Abwehr behielt der Untermünstertäler Stürmer kühlen Kopf und schob den Ball vorbei an SGSO-Goalie Robin Weis zum 1:0 (80‘) ins Tor.  In der Schlussoffensive erspielten sich die Gäste noch zwei 100%ige Torchancen, doch Mathias Rombach scheiterte erst am Keeper und später am Pfosten. 

Unsere Zweite erwischte einen gebrauchten Tag und musste mit einer knappen aber nicht unverdienten Niederlage die weite Heimreise antreten.

Spielbericht: Patrick Bölling

SGSO III - Punktspiele 2017/18

Logo SGSO Gutach21.04.18 / SGSO III – SC Gutach/Bleibach II 2:3 (2:2)
Niederlage im Derby
Tore:
1:0 Reiter (10‘), 1:1 W. Wehrle (12‘/ET),  2:1 A. Weiß (35‘), 2:2 Taka (40‘), 2:3 Fehrenbach (87‘)
Schiedsrichter: Andi Burger
Aufstellung
Ro. Weis - Brugger, M. Nopper, W. Wehrle, M. Dorer - Rollinger (K. Alshentaf 70‘), M. Weber (Schwer 40‘) - Singler, A. Weiß, Reiter - Schultis (Kiefer 45‘)

Das Derby gegen den SG Gutach-Bleibach sollte unserer Dritten den zweiten Dreier in der schon etwas längeren Rückrunde bescheren. Eine eher müde Abwehrleistung ließ jedoch einen Punktgewinn nicht zu. Die Gäste hatten in den ersten Minuten mehr Ballbesitz, kamen aber gegen das dicht gestaffelte Simonswälder Mittelfeld kaum einmal über die Mittellinie. Nick Reiter musste nach Vorlage von Andre Weiß nur noch den Fuß hinhalten und erzielte das 1:0 (10‘). Die Freude daran hielt jedoch nicht lange an, denn nur zwei Minuten später kassierte die Heimelf den Ausgleich, als Willi Wehrle eine scharfe Hereingabe in das eigene Tor bugsierte.

Gutach-Bleibach zeigten immer wieder Schwächen im Aufbauspiel, was Simonswald zu nutzen wusste. A. Weiß eroberte die Kugel und beförderte sie nach einem Doppelpass zum 2:1 (35‘) ins Tor. Fünf Minuten später wendete sich das Blatt erneut, Simonswald sah erneut schlecht aus in der Abwehr aus und kassierte den Treffer zum 2:2-Pausenstand.

In der zweiten Halbzeit konnte unsere dritte Mannschaft viele Akzente nach vorne setzen. In der Offensive war die deutliches Chancenplus zu verzeichnen, in der Abwehr brannte dagegen jedes Mal die "Hütte", sobald die Gäste in die Nähe des einheimischen 16ers kamen. 
Gegen Ende des Spiels versemmelten die Simonswälder zwei Riesenchancen, was sich sprichwörtlich rächen sollte. Kurz vor Schluss konnten die Gäste nach abermals desolater Abwehrleistung den Ball zum 2:3-Endstand in das Tor befördern. Schlussendlich bleibt die Punkteausbeute der Dritten im Jahr 2018 weiter mager. Diese erneut bitter-unglückliche Niederlage führt dazu, dass das Saisonziel „Platz im oberen Tabellendrittel“ in weite Ferne gerückt ist.

Spielbericht: Nick Reiter

19.04.18 FCS Schrottsammlung 2018

2018 Schrottsammlung 22018 Schrottsammlung 3Der Freundeskreis des FC Simonswald bedankt sich recht herzlich bei allen diesjährigen Schrottspendern. Danke auch an die zahlreichen Helfer. Vom 17-jährigen A-Junior bis zum 65-jährigen AH-ler haben alle tatkräftig angepackt. Vereinsarbeit, wie sie sein soll.

Ein besonderer Dank gilt Willi Puscher für die Organisation und Klassifizierung des Schrotts vor Ort und Robert Weis für das Aussortieren der „Antiquitäten“. Außerdem bedanken wir uns bei den nachfolgend gelisteten Firmen für die Bereitstellung von Fahrzeugen und Gerätschaften:

Holzbau Baumer GmbH, Karl Burger GmbH, Thomas Burger Gasthaus Krone-Post, Gerber GmbH & Co. KG, Holzbau Helmle GmbH, Bauunternehmung Schwär GmbH, Tief- & Straßenbau Karl Wehrle GmbH und Stefan Hug.

Auch im kommenden Frühjahr werden wir wieder eine Schrottsammlung durchführen. Falls Sie Ihren Schrott unterjährig loswerden wollen, wenden Sie sich bitte an FCS-Boss Sebastian Disch oder an Karl-Heinz Puscher.

SGSO I - Vorbereitung 2017/18

Logo SGSO Hinterzarten24.02.18 - SGSO I - SV Hinterzarten I 4:1 (1:0)
Ausbaufähig
Tore: 1:0. 2:0 J. Stratz (7', 59'), 3:0, 3:1 Groß (79') 4:1 P. Hug (72', 84)
Aufstellung: Ruf - N.Klink, Regenscheit, T. Hug, Kopanka - Thoma, T. Weis - J. Stratz, P. Hug, F. Dorer (M. Wehrle 60') - Disch

Im letzten Test vor dem Rückrundenstart zeigten die Simonswälder eine ausbaufähige Leistung. Die Hausherren überließen dem Tabellenführer der Kreisliga A im Hochschwarzwald die Initiative und suchten ihr Heil in schnellen Kontern. So erspielte sich der HSV zwar leichte Feldvorteile, kam aufgrund der aufmerksamen und kompromisslosen Abwehrarbeit der Gastgeber aber zu keinen nennenswerten Torchancen. Jojo Stratz erzielte mit einer direkt verwandelten Ecke unter Mithilfe des Gästekeepers die Pausenführung. Auge bewies Stratz bei seinem Treffer zum 2:0, als er das Leder um die Mauer herum ins Tor setzte. Philipp Hug mit zwei weiteren Toren und Groß mit dem Ehrentreffer für die Gäste besorgten den Endstand.

Seite 1 von 11

www.sg-simonswald-obersimonswald.de

Offizielle Webseite der SG Simonswald Obersimonswald welche aus dem Zusammenschluss des FC Simonswald und Spfr. Obersimonswald im Jahr 2015 erstellt wurde.

 

Zum Seitenanfang